BEISPIELE
LEISTUNGSKENNLINIEN
 order 

Leistungs-
kennlinien

 

WindDataSuite importiert Leistungskennlinien-Daten in den Formaten WAsP-WTG, WAsP-POW und WDS-CSV, und exportiert Leistungskennlinien-Daten in den Formaten WAsP-WTG und WDS-CSV.

Mit WindDataSuite können Sie Leistungskennlinien-Daten editieren und diese an andere Luftdichten anpassen, und Sie können für die Leistungskennlinien die Referenzerträge in Übereinstimmung mit EEG 2014 und EEG 2017 berechnen.

Bei Berechnungen mit Leistungskennliniendaten (wie z.B. für die Berechnung von Energieerträgen) folgt WindDataSuite der Hysterese-Schleife für die Leistungserzeugung wie sie durch die speziellen Einschalt/Abschalt-Werte der Leistungskennlinie definiert ist. Dies gilt auch für die neue Generation von Windenergieanlagen mit "Sturmkontrolle", die eine langsame Abschaltung bei hohen Windgeschwindigkeiten erlaubt.

Abb.1 zeigt eine fiktive Leistungskennlinie mit solch einer Sturmkontrolle: untere Einschaltwindgeschwindigkeit von 3.0 m/s, obere Abschaltwindgeschwindigkeit von 25 m/s, obere Einschaltwindgeschwindigkeit von 21.0 m/s und untere Abschaltwindgeschwindigkeit von 1 m/s. Bitte beachten Sie, dass dies nur ein Beispiel ist.

Abb.2 zeigt ein Parameter-Diagramm der fiktiven Leistungskennlinie für diverse Luftdichten und Schallleistungspegel.

 

Abb.1:
Leistungskennlinie mit Sturmkontrolle
Abb.2:
Leistungskennlinie für diverse Luftdichten und Schallleistungspegel
© WIND DATA SUiTE - Dr. Helmut Frey      Zuletzt geändert: 2018-12-02