BEISPIELE
DIAGRAMME
 order 

Beispiel für
Diagramme (Ansichten)

 

WindDataSuite stellt verschiedene Diagramme (Ansichten) für die Visualisierung von Daten zur Verfügung.

Alle Diagramme können in beliebiger Größe in Bilddateien beliebiger Druckauflösung exportiert werden, und erlauben vielfältige Benutzereinstellungen (z.B. eine Legende anzeigen, ein Maus-Lineal anzeigen, benutzerdefinierte Labels zeichnen, Gitternetzlinien zeichnen, Darstellung der Daten mit Linien, Symbolen und Balken, und vieles mehr).

Die meisten Diagramme erlauben eine interaktive Entfernung von Daten.
Die meisten Diagramme erlauben ein Hinein- und Heraus-Zoomen.
Die meisten Diagramme erlauben das Editieren der Daten.
Die meisten Diagramme erlauben das Filtern der Daten mit umfangreichen Graphikfiltern.

Die hier gezeigten Diagramme bilden nur einen kleinen Ausschnitt der der graphischen Darstellungsfähigkeiten ab.

WindDataSuite stellt eine Bilder-Pinnwand zum Sammeln von Diagrammen zur Verfügung (siehe Abb.14).
Der Benutzer kann jedes Diagramm in diese Pinnwand kopieren.
Innerhalb dieser Pinnwand kann jedes Diagramm neu angeordnet, skaliert, gelöscht und exportiert werden. Auch die Pinnwand selbst kann im Ganzen (nicht nur der aktuell sichtbare Ausschnitt) in eine Bilddatei exportiert werden.

WindDataSuite kann alle Diagramme in das System-Clipboard kopieren, so dass diese dann für andere Dokumente - auch in hoher Druckauflösung - verfügbar sind (einfach durch Kopieren und Einfügen).

 

Diagramme für Zeitreihen-Daten

Abb.1:
Zeitreihenansicht von Windgeschwindigkeiten (31 Höhenstufen), mit Maximumsanzeige (roter Kreis)
Abb.2:
Profilzeitreihenansicht von Windgeschwindigkeiten (31 Höhenstufen), mit Maximumsanzeige (dunkler Kreis)
Abb.3:
Zeitreihe der Windvektoren in 120 m Höhe. Die Vektoren zeigen hier in die Richtung, aus der der Wind kommt.
Abb.4:
Progressives Vektordiagramm für die Windvektoren in 50 m, 120 m und 200 m Höhe. Die (y=x)-Gerade ist in schwarz eingezeichnet.
Abb.5:
Mittleres Windgeschwindigkeitsprofil aus kompletten Profilen im Höhenbereich von 50 m bis 150 m
Abb.6:
Scatter-Diagramm vertikaler Windgeschwindigkeiten (31 Höhenstufen) versus Lufttemperatur, mit Minimumsanzeige (roter Kreis) und linearer Regression (schwarze Linie)
Abb.7:
Parameter-Diagramm von Wellenamplituden aus der Fourier-Spektralanalyse der Windgeschwindigkeiten (31 Höhenstufen) versus Wellenfrequenz (logarithmische Skala) = Amplitudenspektrum
Abb.8:
Windrose-Scatter-Diagramm von Windgeschwindigkeiten (31 Höhenstufen) versus Windrichtungen (31 Höhenstufen), mit Maximumsanzeige (roter Kreis) und Hauptwindrichtung (rot)

 

Diagramme für Binning-Daten (Histogramme)

Abb.9:
Parameter-Diagramm von Verfügbarkeiten der Windgeschwindigkeiten (31 Höhenstufen) versus Tageszeit (Stunden), mit Gitternetzlinien
Abb.10:
2D-Contouring der MERRA-2-Topography nach der Konvertierung der Oberflächen- Geopotentiale in Oberflächenhöhen über NHN (Global Modeling and Assimilation Office (GMAO) (2015), MERRA-2 const_2d_asm_Nx: 2d, constants V5.12.4, version 5.12.4, Greenbelt, MD, USA, Goddard Earth Sciences Data and Information Services Center (GES DISC), Accessed 2016-09-13, DOI: 10.5067/ME5QX6Q5IGGU)
Abb.11:
Windrose der Häufigkeiten von Windgeschwindigkeiten (31 Höhenstufen), Polygon-Darstellung
Abb.12:
Windrose der Häufigkeitsverteilungen von Windgeschwindigkeiten, aufsummiert über das gesamte Höhenprofil, 0,44 % der Werte sind Flauten oder umlaufende Winde, Balken-Darstellung

 

Positionsdiagramm

Abb.13:
Positionsdiagramm einiger Messstationen und MERRA-2-Modellpunkte bezüglich der geographischen Position der Wetterstation Bremen

 

Bilder-Pinnwand

Abb.14:
Die Bilder-Pinnwand

 

Dateneditor

Abb.15:
Ein Beispiel für den Dateneditor: 2D-Bins der Windgeschwindigkeitshäufigkeiten mit Reihen- und Spaltensummen.
Wenn einer der Binwerte verändert wird, dann werden die entsprechenden Reihen- und Spaltensummen automatisch neu berechnet.
Wenn einer der Summenwerte verändert wird, dann werden die entsprechenden Binwerte automatisch auf den neuen Summenwert re-normalisiert.

 

Graphikfilter

Abb.16:
Ein Beispiel für den Graphikfilter: Entwurf eines Filters mit vier Bedingungen

 

Schrift-Management

Das Fenster für die Schriftauswahl
© 2017 - 2020. Alle Rechte vorbehalten.      Zuletzt geändert: 2020-08-26